NEUTIGKEITEN NACH DER ERSTEN HÄLFTE DES SCHULJAHRS

Zur Schuljahrsmitte 2016-2017 lebt jede Cap Futur Klasse die Eigenheiten des Projekts auf ihre eigene Weise.

Was die 7. Klassen angeht, so entwickelt sich die 7MOC sowohl auf schulischer als auch auf sozialer Ebene sehr gut. Tatsächlich ist sie eine der Klassen des 'régime préparatoire', welche die meisten Module pro Trimester schaffen. Hinzu kommt, dass der positive Effekt des Coachings sich bemerkbar macht. Mehrere Schüler, die in der Grundschule als Störenfriede galten, fallen kaum noch im negativen Sinn auf. Die 7STC hingegen sticht durch ihre Neugier und ihre Offenheit hervor. Jetzt gilt es nur noch die vorhandene Energie so zu lenken, dass auch der schulische Erfolg dadurch beeinflusst wird, denn bei vielen Schülern ist noch viel Luft nach oben.

Große Genugtuung bereiten die Schüler der 9. Klassen: die Schüler der 9MOC entwickeln sich gut auf dem Weg zu ihrem jeweiligen Ziel. Dieses Ziel besteht für die Hälfte der Klasse im Zugang zum technischen Sekundarunterricht (9PR), für die meisten anderen in einer beruflichen Lehre (CCP) und für die wenigsten in einem Vorbereitungsjahr auf einer IPDM-Klasse. Was die 9STC anbelangt, so besteht Einstimmigkeit: die Arbeit von 2 Jahren trägt ihre Früchte und die Klasse ist mittlerweile sehr angenehm und zuverlässig. Sie ist in allen Hinsichten zielstrebig, so dass letztendlich ein Arbeitsklima entstanden ist, welches die Lehrer sehr schätzen und nach Ende des Schuljahres sicherlich vermissen werden. Zu den rezenten Initiativen des Projekts zählt die Teilnahme einer Mannschaft aus Lehrern und Schülern des Cap Futur am Relais pour la Vie am 1 und 2 April 2017. Außerdem wurden durch verschiedene wohltätige Aktionen (Backen von Cupcakes; Veranstalten eines Benefiz-Fußballturniers; von Tür zu Tür gehen) nicht weniger als 2000€ für die Fondation Cancer gesammelt.

Auf kultureller Ebene haben die 7. Klassen des Cap Futur am Printemps des Poètes am 31 März teilgenommen. Dabei haben sie mit dem luxemburgischen Schriftsteller Jean Portante und der portugiesischen Schriftstellerin Ana Luísa Amaral in der Abtei Neumünster zusammengearbeitet. Als Nächstes werden Mannschaften des Cap Futur am Bike4Life und am ING Night Marathon teilnehmen.

 

 

Eine lebendige Schule

Die Neuartigkeit des Projekts Cap Futur besteht in der Verbindung von schulischem Unterricht mit der Außenwelt in Form einer Kooperation mit einer Vereinigung. Der Erfolg eines derartigen Projekts ist von der Motivation der Jugendlichen abhängig. Dank ihres Engagements für eine Sache, an die sie glauben, werden sie sich Mühe geben und Verantwortung übernehmen.

Die Jugendlichen profitieren von individueller Betreuung und werden von einem Mitglied des Lehrpersonals des Lycees begleitet. Als richtiger Coach wird es sie im Schulalltag beraten und als Bindeglied zwischen Eltern und Vereinigungen fungieren.

Die Kernpunkte von Cap Futur

. eine fördernde Betreuung

. ein auf aktiver Mitarbeit basierender Unterricht

. außerschulische Aktivitäten

. die Einbeziehung der Eltern in die Projekte des Lycées

. ein Schulklima, das den kulturellen und sozialen Austausch fördert

. die Zusammenarbeit des Lycées mit Akteuren aus der Wirtschaft, Kultur und dem Sozialbereich des Stadtviertels und der gesamten Stadt

Ein typischer Tag

Der Schultag wird abwechslungsreich gestaltet, sodass sich die Jugendlichen in einem Wechsel von Unterricht und Aktivitäten intellektuell und menschlich entfalten können.

Eine Betreuung ist ab 7.30 Uhr morgens vorgesehen.

Um dem Biorhythmus der Jugendlichen gerecht zu werden, wird sie eine kleine Aufwärmstunde intellektuell und physisch auf den Tag vorbereiten.

Aktivitäten und Unterrichtsstunden dauern täglich bis 16.30 Uhr, unterbrochen von Pausen (Erholungspausen, Mittagessen) und Lernstunden.

Die normalen Unterrichtszeiten können an das Engagement der Jugendlichen bei einer Vereinigung angepasst werden. Freitags nachmittags ist kein Unterricht.

ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
7:30-7:55 Betreuung Betreuung Betreuung Betreuung Betreuung
7:55-8:25 Warm-up Warm-up Warm-up Warm-up Warm-up
8:25-9:55 Aktivitäten Unterricht Unterricht Unterricht Unterricht
9:55-10:15 Pause Pause Pause Pause Pause
10:15-11:45 Unterricht Unterricht Aktivitäten Unterricht Unterricht
11:50-12:35 Mittagessen Et/ Act pa Mittagessen Et/ Act pa Et/ Ws/ Co
12:35-13:20 Et/ Ws/ Co Mittagessen Et/ Ws/ Co Mittagessen Mittagessen
13:20-14:50 Unterricht Unterricht Unterricht Unterricht  
14:50-15:00 Pause Pause Pause Pause  
15:00-16:30 Unterricht Lernen Unterricht Lernen

Voraussetzungen

Um an Cap Futur teilnehmen zu können, ist die erste Voraussetzung der erfolgreiche Abschluss der Primärschule (mit einer Orientierung ES oder EST oder Préparatoire) sowie ein Wohnort innerhalb oder außerhalb des Einzugsbereichs des LTE.

Die zweite Voraussetzung ist die Akzeptanz des Konzepts, das dem Projekt zugrunde liegt, das heißt die wirkliche Bereitschaft, sich im Bereich der Schule und der Vereinigungen zu engagieren.

Einschreibungen

Aufgrund der vielen außerschulischen Partner, die bei dem Projekt mitmachen, kann das Cap Futur nur eine beschränkte Anzahl an Schülern pro Jahrgang annehmen.

Die Einschreibungen für das Schuljahr 2017-2018 können während der üblichen Einschreibungszeit für die 7. Klassen (bis zum 30. Juni, nachdem die Schüler ihren Orientierungsbescheid bekommen haben) gemacht werden.

Eine Voreinschreibung ist während des Tages der Offenen Tür am Samstag, dem 6. Mai 2017 möglich (9:00-13:00 Uhr im Lycée Technique d'Esch; 32, rue Henri Koch).




 

Partner Cap Futur

Sport

AS La Jeunesse d'Esch
www.jeunesse-esch.lu

Basket Esch
www.basketesch.lu

CA Fola Esch
www.cafola.lu

Schwamm Club Monnerech
www.scm.lu

Escher Volleyball Club asbl
www.evbc.lu

Handball Esch
www.handballesch.lu

DT ESCH ABOL
www.esch-abol.lu

Cercle de Judo Esch-sur-Alzette
www.flam.lu/judo/clubs-affilies/cercle-de-judo-eschalzette

Kultur

Conservatoire de musique d'Esch-sur-Alzette
www.conservatoire-esch.lu ou www.esch.lu/culture/conservatoire

Kulturfabrik
www.kulturfabrik.lu

MUDAM Luxembourg
www.mudam.lu

Théâtre d'Esch
www.theatre.esch.lu

Casino Luxembourg Forum d'art contemporain
www.casino-luxembourg.lu

Andere Partner

ACAIE, Association des Commerçants, Artisans et Industriels de la Ville d'Esch-sur-Alzette
www.acaie.lu

Jonk Entrepreneuren Luxembourg
www.jonk-entrepreneuren.lu

Ville d'Esch-sur-Alzette
www.esch.lu

Young Caritas Luxembourg
www.youngcaritas.lu

Kontakt


 

LTE, Tél.: 55 95 45-1, 32, rue Henri Koch, L-4354 Esch-sur-Alzette,
bertrand.goergen(at)lte.lu